Schnitzer

Das am häufigsten benutzte Werkzeug im Geigenbau ist wohl das Schnitzmesser. In der Regel fertigt der Geigenbauer das Schnitzerheft selber an, damit es gut in der Hand liegt.
Besonders gut eignen sich die mehrfach laminierten Schnitzerstähle aus Japan, die bei guter Pflege länger ihre Schärfe behalten. Der Schnitzer sollte, wie auch das andere Werkzeug an einem Wasserstein angeschärft werden, damit die dünnen Spitzen nicht ausglühen. Ansonsten würden sie an Schärfe verlieren.


Die Schnitzer


Die Schnitzerstähle in verschiedenen Breiten.



Ein Schleifstein mit Diamantenstaub ermöglicht ein exaktes Schärfen des Schnitzers.
Ein scharfer Schnitzer ist die Grundvoraussetzung, um z.B. ein F-Loch zu schneiden.



Zum Klickbaren Geigenbauer "Werkzeugbrett"


Um einmal einen Einblick in eine Geigenbauwerkstatt zu erlangen und zu sehen, mit welchen Werkzeugen was repariert wird, können Sie durch Anklicken der einzelnen Werkzeuge sehen, wo und wie sie der Geigenbauer einsetzt.

Hier gelangen Sie zum Geigenbau Werkzeugbrett


Im Neubau benutzte Werkzeuge

Adergrabenausheber Adergrabenschneider Ausstecheisen
Biegeeisen Feilen Fughobel
Geigenbau Hobel Halseisen Reibahle
Sägen Schnitzer Stimmsetzer
Stärkenmesser Stemmeisen Winkel & Massband

Zu den Themenübersichten

Unfallschäden Wartung Tipps & Tricks
Werkzeug Geigen-Humor Forum & Chatroom







Copyright: Geigenbau Adam, Wulfsdorfer Weg 8d, 22926 Ahrensburg bei Hamburg. Telefon 04102/ 667 665

Diese Seite drucken