Adergrabenausheber

Nachdem die beiden parallelen Linien mit dem Adergrabenschneider an der Decke, bzw. Boden in der richtigen Tiefe eingeritzt sind, arbeitet der Geigenbauer den Adergraben mit einem Adergrabenausheber heraus. Das zwischen den beiden eingeritzten Linien stehende Holz wird Stück für Stück herausgebrochen. Anschließend kann man den Einlagespan, bestehend aus drei Furnierstreifen (Ebenholz/Ahorn/Ebenholz) einlegen.


Der Adergrabenausheber


Die Spitze des Adergrabenschneiders muß regelmäßig geschärft werden, um eine saubere Grundfläche des Adergrabens herausarbeiten zu können.



Stück für Stück wird der Adergraben frei gelegt. Er muss die exakte Breite des Einlagespans haben.



Zum Klickbaren Geigenbauer "Werkzeugbrett"


Um einmal einen Einblick in eine Geigenbauwerkstatt zu erlangen und zu sehen, mit welchen Werkzeugen was repariert wird, können Sie durch Anklicken der einzelnen Werkzeuge sehen, wo und wie sie der Geigenbauer einsetzt.

Hier gelangen Sie zum Geigenbau Werkzeugbrett


Im Neubau benutzte Werkzeuge

Adergrabenausheber Adergrabenschneider Ausstecheisen
Biegeeisen Feilen Fughobel
Geigenbau Hobel Halseisen Reibahle
Sägen Schnitzer Stimmsetzer
Stärkenmesser Stemmeisen Winkel & Massband

Zu den Themenübersichten

Unfallschäden Wartung Tipps & Tricks
Werkzeug Geigen-Humor Forum & Chatroom







Copyright: Geigenbau Adam, Wulfsdorfer Weg 8d, 22926 Ahrensburg bei Hamburg. Telefon 04102/ 667 665

Diese Seite drucken