Griffbrett erneuern

Bevor ein Griffbrett neu aufgeleimt wird, sind verschiedene Maßvorgaben zu überprüfen und einzuhalten:


Ist der Hals mittig eingeleimt? Wenn nicht, können hier kleine Korrekturen vorgenommen werden
Stimmt das Krückenmass? Dieses Mass gibt die Verlängerung des Griffbrettes an der Stegstelle an. Dies sollte etwa 28mm betragen. Bei einem höheren Krückenmass steigt der Saitendrück auf die Decke. Der Klang wird etwas schärfer. Bei niedrigerem Krückenmass wird der Saitendruck auf die Decke geringer und der Klang etwas weicher.
Wie dick ist der Hals? Je nach Handgröße des Spielers kann ein dickeres oder ein etwas dünneres Griffbrett beim Spielen angenehm sein. Ein zu dickes Griffbrett kann sich möglicherweise negativ auf den Klang auswirken, da der Hals, wenn er zu starr ist, bei der Klangerzeugung weniger gut mitschwingen kann.

Das Krückenmass wird überprüft



Die Halsmensur ist bei der 4/4 Violine mit 13cm genormt. Damit ist der Abstand vom Deckenrand bis zum Griffbrettende gemeint. Dieses Maß muß beim Aufleimen berücksichtigt werden.
Das Griffbrettende wird im gleichen Winkel mit einem kleinen Hobel abgehobelt.
Die Unterseite wird mit einer Ziehklinge bearbeitet


Griffbrettende

letztes Bild

nächstes Bildr


Zurück zur Geigenbau .com Startseite


Zu den Themenübersichten

Unfallschäden Wartung Tipps & Tricks
Werkzeug Geigen-Humor Forum & Chatroom







Copyright: Geigenbau Adam, Wulfsdorfer Weg 8d, 22926 Ahrensburg bei Hamburg. Telefon 04102/ 667 665

Diese Seite drucken