Wirbel erneuern

Mit einer Reibahle wird das Wirbelloch aufgedreht


Wirbel abdrehen

Durch das Aufdrehen des Wirbelloches mit einer Reibahle erhält man eine exakte konische Rundung des Loches.
Mit einem Wirbelschneider, der im Prinzip wie ein Bleistiftanspitzer funktioniert, lässt sich nun der Wirbel so bearbeiten, dass dieser exakt in das Wirbelloch hineinpasst.
Die Wirbel werden soweit abgedreht, bis der Schaft 12mm aus dem Wirbelkasten hervorsteht. Das Wirbelende wird dann linsenförmig gefeilt, geschliffen und poliert.


Wirbel einpassen


Zurück zur Geigenbau .com Startseite


Weitere Themen zum Wirbel

Wirbel gangbar machen Reibahle Wirbelschneider

Zu den Themenübersichten

Unfallschäden Wartung Tipps & Tricks
Werkzeug Geigen-Humor Forum & Chatroom







Copyright: Geigenbau Adam, Wulfsdorfer Weg 8d, 22926 Ahrensburg bei Hamburg. Telefon 04102/ 667 665

Diese Seite drucken