Startseite | Kontakt | Anreise & Öffnungszeiten | Geigenbau Gästebuch | Impressum | Sitemap   

Unfallschäden

Die folgenden Seiten sollen keine Anleitung zum Selberreparieren sein, sondern vielmehr die Kunst und die Erfahrung, die für eine sorgfältig gemachte Restaurierung eines Instrumentes nötig ist, darstellen.

Übersicht der Reparaturen

Unterklotz Zerbrochen Bei einer Mittenwalder Violine ist nach einem Sturz auf den Saitenhalterknopf der Unterklotz mehrfach gespalten. Aus dem durchgehenden Zargenunterbügel ist Holz herausgebrochen und es kam zu Einplatzungen im Holz entlang der Jahresringe.

Autounfall mit Geige In aufwändiger Arbeit wurde die Violine eines Berufsmusikers repariert. Ein Auto war versehentlich über das Instrument gefahren.

Anschäfter Ein alter Halsanschäfter ist herausgebrochen und muß erneuert werden. Es gilt diverse Maße beim Einpassen zu berücksichtigen

Deckenrand und Ecke neu Die Violine ist heruntergefallen und hat den Deckenrand stark eingedrückt. Fehlendes Holz musste an der Deckenecke erneuert werden

Schaden an einer Cellodecke Ein Gegenstand ist auf eine Cellodecke gefallen und verursachte Lackabsplitterungen entlang der Jahresringe und Holz wurde eingedrückt

Wirbelkastenbruch Bei dieser Viola aus dem 18Jh. musste de Wirbelkasten erneuert werden. Nach einem Sturz des Instrumentes war dieser aufgrund mehrer alter schlecht gemachter Reparaturen mehrfach gebrochen.

Stimmriss Bei einem Stimmriss wird das defekte Holz entfernt und ein Stimmfutter eingepasst. Instrumente, die einen Stimmriss haben, erleiden eine Wertminderung von etwa 20 Prozent.

Unfallschäden an Instrumenten zu reparieren, ist oft sehr aufwändig und teuer. Es ist deshalb sinnvoll, eine Musikinstrumentenversicherung abzuschließen.

Zu den Themenübersichten