Startseite | Kontakt | Anreise & Öffnungszeiten | Geigenbau Gästebuch | Impressum | Sitemap   

Silberdraht gelöst

Es kann vorkommen, dass sich - wie bei diesem Geigenbogen - der Silberdraht löst. Im Regelfall wird dann das Silber und das Bogenleder erneuert. Mit etwas Geschick können Sie den Silberdraht jedoch selber wieder fixieren.

Diese Arbeit erfordert Geschick und Fingerfertigkeit !

Ersteinmal müssen Sie den Frosch lösen und diesen (mit einem kleinen Gummiband) an der Bogenspitze fixieren. Achten Sie unbedingt darauf, dass sich die Haare nicht verdrehen.
Nun wickeln Sie den losen Silberdraht bis zur festen Umwicklung ab. Dabei Achten Sie darauf, dass er sich nicht weiter löst.
Die schwierige Aufgabe ist nun, den Silberdraht möglichst fest neu zu Umwickeln.

Der Silberdraht wird neu aufgewickelt

letztes Bild

Der Draht wird zwischen zwei Finger geklemmt und unter Spannung bis etwa 6mm vor dem Ende neu aufgewickelt. Ein stabiler Zwirnfaden wird dann auf die Stange gelegt und bis zum Ende des Silberdrahts umwickelt. Denken Sie daran, das die Umwicklung sehr fest sein muß und die Spannung des Drahtes nie gelockert werden darf. Das Ende des Silberdrahtes wird dann durch die Schlaufe gezogen.

nächstes Bild

Der Draht muß beim Umwickeln ständig unter Spannung gehalten werden !

Das Ende wird mit einem Faden durchgezogen

letztes Bild

Die Schlaufe kann nun mit dem eingefädelten Drahtende unter die Umwicklung gezogen werden. Das Ende, welches dann nach dem Durchziehen herausschaut kann vorsichtig mit einem Messer abgeschnitten werden. Das alles hält natürlich nur, wenn die Umwicklung dementsprechend stramm darüberliegt.

nächstes Bild


Zur Übersicht: Geigenbau Tipps und Tricks

Weitere Themen zum Bogen

Die Geigenbauer Tipps & Tricks in der Übersicht

Ihr Kommentar:

Geben Sie Ihren Kommentar zu dieser Anleitung ab