Startseite | Kontakt | Anreise & Öffnungszeiten | Geigenbau Gästebuch | Impressum | Sitemap   

Dämpfer vergessen?

Sie kennen möglicherweise die Situation, einen Dämpfer vergessen zu haben. Auch eine Wäscheklammer ist dann manchmal nicht aufzutreiben.
Eine russische Musikerin baute mir einmal in einer solchen Situation einen "Eurodämpfer". Sie nannte ihn den "Rubeldämpfer". Er funktioniert erstaunlich gut.

Die Snobversion wird natürlich nur aus 500,-Euronoten gebaut und dämpft aufgrund der Papierfülle wahrscheinlich etwas stärker ;)

Die Falttechnik

Die Banknote wird zusammengefaltet und in der Mitte leicht angeknickt. Dann wird sie zwischen die G- und D-Saite geschoben, läuft über die D- und A-Saite und taucht dann wieder unter die E-Saite. Der ganze Spass wird dann möglichst dicht an den Steg geschoben und fertig ist der Euro-, Rubel-, Lire- oder... je nach Land ...Dollardämpfer.
Die Banknote sollte möglichst nicht zu schlapprig sein! Also lieber einen neuen Schein nehmen!

Der Schein sollte möglichst dicht am Steg sein

Übrigens kann dieser Not-"Banknotendämpfer" ähnlich wie der Tourt Dämpfer hin und her geschoben werden.
Also einfach bei ungedämpften Passagen Richtung Saitenhalter schieben und bei Sordinostellen das Papiergebilde direkt an den Steg plazieren.

Die Geigenbauer Tipps & Tricks in der Übersicht

Zu den Themenübersichten

Ihr Kommentar:

Geben Sie Ihren Kommentar zu dieser Anleitung ab