Startseite | Kontakt | Anreise & Öffnungszeiten | Geigenbau Gästebuch | Impressum | Sitemap   

Saiten reinigen

Auf den Saiten kann sich Kolofoniumstaub festsetzen, dass die Ansprache der Saiten verschlechtert.
Kolofonium ist klebrig. Deshalb ist es ratsam die Saiten nach dem Spielen regelmäßig mit einem Tuch sauber zu wischen.
Ansonsten haben Sie die Möglichkeit, die Saiten mit Spiritus zu reinigen.

Weshalb die Saiten bei diesem französischen Mougenot Cello ausgerechnet mit einer leicht Lila eingefärbt Kolofoniumschicht verklebt sind, können Sie unter Geigen - Humor herausfinden.

Verklebte Cellosaiten

Ein Tuch mit Spiritus

Besorgen Sie sich etwas Brennspiritus oder Alkohol (in jeder Drogerie erhältlich) und ein saugfähiges Stück Papier oder Lappen. Das Papier sollte mehrfach gefaltet werden um ein Tropfen zu verhindern. Das ist sehr wichtig, da keinesfalls Alkohol auf den Lack geraten darf. Ein paar Tropfen Spiritus auf dem Lappen reichen aus. Sicherheitshalber klopfen Sie den alkoholisierten Lappen auf der Handfläche ab, um zu spüren, das er nicht zu feucht ist.

Achtung ! Es darf auf keinen Fall Alkohol auf den Lack tropfen !

Vorsicht beim Saiten reinigen !



Das Tuch darf beim Reinigen nicht stark zusammengedrückt werden. Es könnte sonst möglicherweise ein Tropfen Alkohol aus dem Lappen herauskommen.

Mit der Hand von unten absichern

Sichern Sie den Lappen während des Reinigens immer von unten mit der Hand ab. Sollte versehentlich doch etwas Spiritus aus dem Lappen heraustreten, gerät er somit nicht auf den Lack.

Das Griffbrett reinigen

  Die Saiten im Spielbereich sind selten stärker verschmutzt. Hier kann auch das Griffbrett mitgesäubert werden. Auch dabei müssen Sie Acht geben, dass kein Alkohol auf den Lack kommt. Drücken Sie deshalb den Lappen auf gar keinen Fall zu stark auf das Griffbrett ! Lieber etwas langsamer und vorsichtig beim Säubern.
Nachdem das Griiffbrett gereinigt ist, kann mit einem neuem Stück Tuch und ganz wenig Öl (z.B. Olivenöl) das Griffbrett aufpoliert werden. Es erhält dadurch einen schönen Glanz.
Achtung! Bei einfachen Instrumenten sind die Griffbretter oft nicht aus Ebenholz gefertigt. Sie sind nur schwarz gebeizt. Diese Beize kann sich durch Spiritus anlösen.

Die Geigenbauer Tipps & Tricks in der Übersicht

Ihr Kommentar:

Geben Sie Ihren Kommentar zu dieser Anleitung ab